Sievershausen feiert großes Dorffest

Sievershausen feiert vom 19. bis 21. August ein großes Dorffest. Anlass ist die erstmalige schriftliche Erwähnung des Ortsnamens vor 850 Jahren.

Wer erinnert sich nicht gern an das Dorffest im Jahr 2012: Ein volles Zelt über drei Tage, super Stimmung bei den Show-Bands, ein toller Festumzug mit vielen Beteiligten, ein attraktives Kinderfest, ein schöner Zeltgottesdienst und eine hervorragende Dorfgemeinschaft: Dieses waren die Merkmale des damaligen Festes. Tja, lang ist her - sehr lange- zu lange! Und deshalb kommt nach drei Jahren die lang herbeigesehnte Wiederholung.

Am Freitag beginnt um 19.00 Uhr das Fest mit einer großen Eröffnungsveranstaltung. Nach der Ehrung des Dorffest- und des Schützenkönigs sowie des besten Teams des Mannschaftspokalschießens wird der von den Feuerwehrpartys bekannte DJ „Roger“ die Sievershäuser in Schwung bringen. Eine lange und stimmungsreiche Nacht ist damit verbürgt. Höhepunkt des Abends wird dann aber das großartige Feuerwerk sein. Bei Einbruch der Dunkelheit wird der vom Peiner Freischießen bekannte Feuerwerker Sven Schneider „Aaahs“ und „Ooohs“ bei den Dorffestbesuchern hervorzaubern. Crysanthemenbomben, Sternzylinderbomben, Goldene Cräcklingspinnen mit Knallsternbuketts und vieles mehr wird am Sievershäuser Nachthimmel zu besichtigen sein.

Nachdem am Sonnabend die Schützen von ihrem Scheibenannageln wiederkommen und man sich auf dem Festplatz gestärkt hat, stehen die Kinder im Mittelpunkt. Dann beginnt um 14.30 Uhr das tolle Familienfest mit vielen Spielen für die Kinder. Jeder Sievershäuser Verein hat sich ein Spiel ausgedacht, um den Nachwuchs einen lustigen Nachmittag zu bieten. Vom Torwand- oder Lichtpunktgewehrschießen über das Kinderschminken und dem Glücksrad bis hin zum historischem Dosenwerfen und der Mohrenkopfwurfmaschine ist alles vertreten, was Spaß macht. Sind alle Spiele absolviert worden und der Laufzettel voll, winken sogar noch attraktive Preise für die Kids. Parallel haben die Erwachsenen die Gelegenheit, sich auf dem Festzelt bei Kaffee und Kuchen gütlich zu tun. Unterhalten werden sie dabei von Vorträgen der Kinder der Schule unter dem Kleegarten.

Nach dem Familienfest kommt es am Sonnabend, den 20. August, ab 20.00 Uhr wohl zum Highlight des Dorffestes: Es tritt auf: „Countdown – Die Piratenband!” Die Top 40 Partyband aus Hamburg sorgt mit ihrer abgefahrenen Piraten-Show und ihren hervorragenden Musikern für fröhliche Partystimmung.

Countdown - das sind Tom the captain, Marco Amadeus Mozart, Mr. Guitar Phil Turner, Rolando von Locksley und die Piratenbraut, die stets einen irren Spaß miteinander haben! Das merkt auch das Publikum, und der Funke springt sofort über, wenn diese verrückte Truppe mit Musik und Klamauk die Bühne entert! Musikalisch liefert die Band einen abwechslungsreichen und mitreißenden Mix von aktuellen Hits aus den Charts, über populäre Partyknüller bis hin zu den Megahits der 70er, 80er und 90er Jahre. Unterstützt wird die Stimmungsband von DJ Willi aus Hamburg, der zwischen den Auftritten einheizen wird.

Der Eintritt für den Partyabend kostet 9 Euro im Vorverkauf (Bäckerei Balkenholl, Kiosk Scheffler) und 10 Euro an der Abendkasse.

Am Sonntag startet das Fest um 10.00 Uhr mit einem Zeltgottesdienst. Um 11.00 Uhr wird Prof. Dr.h.c. Gerd Biegel vom Institut für Braunschweigische Regionalgeschichte an der TU Braunschweig einen Festvortrag über Heinrich den Löwen und seine Zeit halten und anschaulich darstellen, wie es vor 850 Jahren in unseren Landen zugegangen ist. 1166 befand sich Heinrich der Löwe auf dem Höhepunkt seiner Macht.


Den großen Abschluss des Festes bildet um 14.00 Uhr der Umzug der Vereine und Organisationen durch Sievershausen. Fußgruppen und Umzugswagen begleitet durch Musikkapellen werden die Entwicklung der Ortschaft der letzten 850 Jahre vom Mittelalter bis in die jüngste Vergangenheit in historischen Kleidern darstellen. Anschließend findet auf dem Festzelt noch eine Kaffeetafel und eine musikalische Auskehr statt.

Die Organisatoren und die Vereine der Dorfgemeinschaft freuen sich auf tolles Dorffest 2016.

Hinweis:

In den Steterburger Annalen wird für das Jahr 1166 Arpke im „banni“ (Archidiakonat) Sievershausen erwähnt. Das ist 850 Jahre her. Sievershausen und Arpke sind sicher noch älter, denn die Erwähnung eines Ortsnamens bedeutet, dass dieser Ort schon vorhanden war. Der Kirchturm ist der älteste Teil der Sievershäuser Kirche, die wie frühere Untersuchungen ergaben, schon um das Jahr 1000 bestand. Doch schriftliche Nachweise zu finden, ist schwierig.

Gästebuch

Ein Gästebuch ist im Allgemeinen ein für Besucher eines bestimmten Ortes ausgelegtes Buch mit leeren Seiten, in dem Kommentare und/oder Namen hinterlassen werden können.
(Auszug Wikipedia)
Und genau dafür ist auch unser Gästebuch da!
Hier kann man Lob, Kritik, Anregungen, Aufregungen und Kommentare hinterlassen.
Leider hatten wir in der Vergangenheit viele Spameinträge. Daher werden Gästebucheinträge erst nach Überprüfung freigeschaltet. Wir bitten dafür um Verständnis.